Therapiemotive

Mögliche Gründe für eine Psychotherapie:

  • Angstzustände und Panik
  • Abhängigkeiten (Alkohol, Medikamente, Drogen, Spiel, Sex, …)
  • Gewalt- und Missbrauchserfahrungen
  • Beziehungs- und/oder Familienkonflikte
  • Depression
  • Stress und Erschöpfungszustände
  • Einsamkeit und Kontaktscheue
  • Mobbing
  • Verlust des Arbeitsplatzes
  • Zwänge
  • Essstörungen
  • Krankheitsgefühle und/oder Schmerzen für die der Arzt keine ausreichende Erklärung bieten kann, besser verstehen lernen
  • Mit einer bestehenden Krankheit oder neuen Diagnose besser umgehen lernen
  • In einer Lebenskrise Orientierung oder neue Perspektiven finden
  • Nach Trennung oder Tod einer nahestehenden Person Trauerarbeit leisten und neue Lebenspläne entwerfen
  • Eigene Ressourcen und Stärken aufspüren und lernen, diese einzusetzen
  • Unterstützung bei einer Entscheidungsfindung
  • Sich selbst besser kennenlernen